Zivilpolizei: Fahrerin durch Fahrweise aufgefallen

Zivilpolizei, durch aggressive Fahrweise aufgefallen

Eine 18-Jährige raste durch die Innenstadt von Dortmund, jedoch durch ihre aggressive Fahrweise fiel sie der Zivilpolizei auf und wurde angehalten. Ihren neuen Führerschein, der im August 2017 ausgestellt wurde, ist sie nun wieder los. Nach dieser Aktion wurde der Fiat 500, der dem Vater gehört,  ihr Handy  sichergestellt. Aufgefallen ist die Temposünderin durch hastige Spurwechsel und dichtem Auffahren.

Zivilpolizei: Fahrerin durch Fahrweise aufgefallen

Ein Zivilteam war in der Nacht um ca. 22.20 Uhr unterwegs und wurde auf die Raserin aufmerksam. Die Dashcam der zivilen Polizei nahmen ebenfalls ein Rennen zwischen der 18-Jährigen und 2 Mercedesfahrern auf, die allerdings derzeit noch als unbekannt gelten. Selbst in einer Zone mit 30 km/h gab die junge Fahrerin ordentlich Gas und durchfuhr mit 80 km/h eine Baustelle.
Das Rennen erfolgte auf dem Wallring, dabei wurden die Ampelanlagen regelrecht missachtet. Der erreichte Spitzenwert lag bei knapp 100 km/h.
In einer Seitenstraße des Ostwalls fand die Fahrt ein Ende, in dem die Polizei den Kleinwagen anhielt. Der Fiat 500 wurde abtransportiert und sichergestellt. Das Mobiltelefon, wie auch der Führerschein, mussten direkt abgegeben werden. Das Handy wurde als Beweismittel sichergestellt.

Hier können Sie weitere Informationen lesen: https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/fiat-durch-dortmund-gerast-fuehrerschein-auto-handy-sichergestellt-13178001.html

Folgende Konsequenzen sind fällig,wenn wir uns hier nicht an die vorgegebenen Geschwindigkeiten halten.

Eine Überschreitung von:

Bis 10 km/h                         15,- €                  es erfolgt kein Fahrverbot

11-15 km/h                          25,- €                  es erfolgt kein Fahrverbot

16-20 km/h                          35,- €                 es erfolgt kein Fahrverbot

21-25 km/h                          80,- €                 es erfolgt kein Fahrverbot                           1 Pkt. in Flensburg

26-30 km/h                        100,- €                 1 Monat Fahrverbot*                                   1 Pkt. in Flensburg

31-40 km/h                        160,- €                  1 Monat Fahrverbot                                     2 Pkt. in Flensburg

41-50 km/h                        200,- €                  1 Monat Fahrverbot                                     2 Pkt. in Flensburg

51-60 km/h                        280,- €                  2 Monate Fahrverbot                                   2 Pkt. in Flensburg

61-70 km/h                        480,- €                  3 Monate Fahrverbot                                   2 Pkt. in Flensburg

Über 70 km/h                   680,- €                  3 Monate Fahrverbot                                   2 Pkt. in Flensburg

*in der Regel nur im Wiederholungsfall

 

Es grüßt – Derblitzeranwalt.com