Umweltplaketten für Umweltzonen in Deutschland

Umweltplaketten wurden 2007 eingeführt, und das unabhängig von der Kraftstoffart, sowie dem zulässigen Gesamtgewicht.  Kraftfahrzeuge jeglicher Art müssen sich daran halten, wenn eine Umweltzone befahren wird. Dies ist Pflicht für alle PKWs, Busse und LKWs, ausser Leichtfahrzeuge sind von der Pflicht ausgenommen. Feinstaub-Plaketten gibt es in 3 Farben, jede Plakette muss beantragt werden. Die Farbe rot steht für die Klasse 2, gelb für die Klasse 3 und grün für die Klasse 4. Auf den Plaketten befindet sich das Kennzeichen des Fahrzeugs, sowie der Registerstempel.

Umweltplaketten

Umweltplaketten sind der Emissionsklasse zugeordnet, dadurch sind sie unbegrenzt gültig. Die Erneuerung einer Plakette kommt nur in Frage, wenn die Scheibe zerstört wurde oder das Fahrzeug ein neues Kennzeichen bekommen hat. Emmisionsdaten, die die Plaketten bekommen, werden über die Typenschlüsselnummer, das Baujahr und die Euro-Klasse festgelegt. Dieselfahrzeuge erhalten die gelbe Umweltplakette, können jedoch mit dem Einbau eines Partikelfilters eine grüne EURO Plakette erhalten.  Ende des Jahres 2007 wurde eine Änderung der Feinstaubverordnung veröffentlicht. Benzin-Fahrzeuge mit älteren Katalysatoren der Euro Klasse 1 können eine grüne Umweltplakette erhalten, ebenso Diesel-Autos der EURO 1, 2 und 3, wenn ein Dieselpartikelfilter im Nachhinein verbaut wurde. Damit werden die Werte der Euro 4 Klasse erfüllt.

Hier können Sie mehr Informationen über die Deutsche Feinstaub-Umweltplakette und Umweltzonen erhalten:

https://www.bochum.de/C125830C0038F229/vwContentByKey/W27HXAKF613BOLDDE

https://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/luftschadstoffe/feinstaub/umweltzonen-in-deutschland

Deutschlands Umweltzonen

Deutschlands Umweltzonen sind eine kommunale Maßnahme, gegen verkehrsbedingte Luftverschmutzungen. Bundesweit gibt es 58 Umweltzonen. Grüne Umweltplaketten sind in 57 Gebieten zugelassen. Über weitere Umweltzonen wird noch diskutiert.

Die verschiedenen Plaketten sind für alle Umweltzonen in Deutschland geeignet und nicht nur in einer Stadt.  Die grüne Plakette berechtigt, dass in jeder Stadt Deutschlands problemlos eingefahren werden kann. Die Gültigkeit der Plakette ist nicht befristet.

Wo bekommt man eine Plakette?

Nur die Zulassungsbehörden können die Plaketten verkaufen, demnach der technische Überwachungsverein, wie Dekra, GTÜ, KÜS oder Tüv.
Auch die AU-berechtigen Werkstätten Deutschlands sind dazu berechtigt. Die Preis beziehen sich zwischen 5 – 20 Euro.

Kommen Sie gut an – Derblitzeranwalt.com