Beiträge

Mit Alkohol am Steuer in Bergheim

Mit Alkohol am Steuer in Bergheim.

Von Ingolstadt in Richtung Bergheim fuhr ein 23 -jähriger junger Mann mit seinem Auto bis vor einen Kreisverkehr, an dem sich einige Kraftfahrzeuge stauten. Leider erfasste der junge Mann diese Situation zu spät und krachte auf einen vor ihm stehenden Wagen eines 30-jährigen Fahrers. Dieser 30-jährige erlitt durch den Auffahrunfall leichte Verletzungen und wurde vorsichtshalber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Das Auto des 23-jährigen Unfallverursachers war dermaßen geschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und aus diesem Grund abgeschleppt werden musste. Ein durch die Polizei durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille, eine Blutentnahme in einem Krankenhaus wurde veranlasst. Der zu beziffernde Schaden des Unfalls belief sich auf ca. 6.000,- €. Danach erfolgt die Ermittlung durch die Polizei wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs gegenüber des Unfallverursachers.

Alkohol am Steuer – Wieviel Promille ist erlaubt

Um das Problem zu umgehen, ist es am sichersten, wenn alle Verkehrsteilnehmer keinen Alkohol mehr zu sich nehmen, wenn sie im Straßenverkehr teilnehmen wollen.  Wann sollte man lieber nach Alkoholgenuss das Taxi rufen? Die bekannteste Promillegrenze ist 1,1 Promille. Bei diesem Promillegehalt gilt man als fahrunfähig, allerdings gibt es eine andere Grenze, und zwar die der relativen Fahruntüchtigkeit ab 0,3 Promille. Die relative Fahrtüchtigkeit wird daran fest gemacht, ob alkoholtypische Ausfallerscheinungen festgestellt wurden.

Wenn Sie weitere Interessen an dem Thema haben, folgen Sie dem nachfolgenden Link: https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-02/alkohol-am-steuer-promille-grenzen-strassenverkehr

Bußgeldtabelle/Alkohol am Steuer

Beschrei­bung Bußgeld   Punkte
         Fahrverbote  
Verstoß gegen die 0,5 Promille­grenze
… beim 1. Mal    500 €      2              1 Monat
… beim 2. Mal 1000 €      2              3 Monate
… beim 3. Mal 1500 €      2              3 Monate
Gefähr­dung des Verkehrs unter Alkohol­einfluss (bereits ab 0,3 Promille)      3 Führerscheinentzug, Freiheits­strafe

oder entspr. Geld­strafe

Alkohol­gehalt im Blut ab 1,1 Promille      3 Führerscheinentzug, Freiheits­strafe

oder entspr. Geld­strafe

Kommen Sie gesund an Ihr Ziel – Derblitzeranwalt.com