Beiträge

A 61 geblitzt – 95.000 Fahrzeuge erfasst

A 61 geblitzt – 95.000 Fahrzeuge auf der A61, zwischen Januar 2019 und Ende August 2019 erfasst, die sich nicht
an das vorgeschriebene Tempo gehalten haben.

In einer Teilstrecke auf der A 61, zwischen Stromberg und Rheinböllen gilt ein Tempo von 60 Stundenkilometern
in einer eingerichteten Baustelle. Aktuell stapeln sich in Bad Kreuznach die Verfahren, da bereits in dem
Teilbereich der Autobahn 95.000 Autofahrer dort die Blitzeranlage passierten und erfasst wurden. Wenn es ganz schlecht gelaufen ist, geht es hier eventuell um den Führerscheinentzug.

A 61 geblitzt – 95.000 Fahrzeuge auf der A61

Ein mobiler Bitzer steht in der erwähnten Baustelle und blitzt mal in Richtung Koblenz, ein anderes Mal in
Richtung Ludwigshafen.

Die Spitzengeschwindigkeit, die hier gefahren wurde, betrug 169 Stundenkilometer, demnach 109 Stundenkilometer
zu schnell. Der größte Teil der Autofahrer war jedoch mit ca. 20 Stundenkilometern zu schnell durch den
Baustellenbereich gefahren. Hier erfolgen die Sanktionen des Bußgeldkatalogs. Um 1.200 Fahrern drohen gar
Fahrverbote, da sie mit über 100 Stundenkilometern erfasst wurden.

Dem Amtsgericht Bad Kreuznach liegen demnach zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße vor. Monatlich sind es ca.
100 Einsprüche gegen die Bußgeldbescheide.
Um solche Situationen zu verhindern, sind solche Tempolimits dringend erforderlich.

Diese A 61 zählt mit zu den wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen im Westen und Südwesten dieses Landes.
Die Baustelle wurde eingerichtet, da die Bahn sechsspurig ausgebaut werden soll. Man rechnet frühestens
mit dem Abschluss der Baustelle im Frühjahr 2022. Die Kosten belaufen sich dann auf ca. 150 Millionen Euro.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/Hunderte-Verfahren-am-Amtsgericht-Bad-Kreuznach-wegen-Blitzer-auf-A61,blitzer-amtsgericht-100.html

Folgende Konsequenzen ☹ kommen lt. Bußgeldkatalog auf Verkehrssünder zu, wenn man sich nicht an die
vorgegebene
Geschwindigkeit hält.

Eine Überschreitung von:

Bis 10 km/h                          15,- €                 es erfolgt kein Fahrverbot

11-15 km/h                           25,- €                 es erfolgt kein Fahrverbot

16-20 km/h                          35,- €                  es erfolgt kein Fahrverbot

21-25 km/h                          80,- €                  es erfolgt kein Fahrverbot                             1 Punkt in Flensburg

26-30 km/h                        100,- €                 1 Monat Fahrverbot*                                      1 Punkt in Flensburg

31-40 km/h                        160,- €                  1  Monat Fahrverbot                                       2 Punkte in Flensburg

41-50 km/h                        200,- €                 1 Monat Fahrverbot                                        2 Punkte in Flensburg

51-60 km/h                        280,- €                 2 Monate Fahrverbot                                      2 Punkte in Flensburg

61-70 km/h                        480,- €                 3 Monate Fahrverbot                                      2 Punkte in Flensburg

Über 70 km/h                   680,- €                  3 Monate Fahrverbot                                     2 Punkte in Flensburg

*in der Regel nur im Wiederholungsfall

 

Es grüßt – Derblitzeranwalt.com

 

Ludwigshafen oder Richtung Koblenz – Blitzer

Ludwigshafen oder Richtung Koblenz – Blitzer

Im Amtsgericht Bad Kreuznach hat man derzeit viel zu tun, da sich die Verfahren wegen eines mobilen Blitzers auf der A 61 stapeln.

In einer Baustelle auf der A 61 zwischen Stromberg und Rheinböllen gilt das Tempo 60 km/h. Wer dort geblitzt wird, muss sich unter Umständen von seinem Führerschein trennen. Dort kommt eine mobile Blitzeranlage zum Einsatz und hat zwischen Januar 2019 und Ende August 2019 mittlerweile 95.000 Kraftfahrzeuge erfasst. Die Spitzengeschwindigkeit in der Baustelle erreichte ein Verkehrs-Rowdy  mit 169 km/h statt 60 km/h, wobei der Großteil der Temposünder bis zu 20 km/h zu schnell waren.  Bei etwa 1.200 Fahrern droht das Fahrverbot, da diese mit mehr als 100 km/h geblitzt wurden. Pro Monat erhält das Gericht mittlerweile ca. 100 Einsprüche gegen Bußgelder, Fahrverbote und Punkte aufs Punktekonto in Flensburg und sorgen damit mit viel verbundener Arbeit und zahlreichen Verfahren.

Ludwigshafen

Mit einem Ende der Bauarbeiten kann man frühesten zum Jahresende des Jahres 2022 rechnen.

Die Kosten des Ausbaus (zukünftig 6-spurig) dieser Teilstrecke der A 61 werden sich auf etwa 150 Millionen Euro belaufen.

Bei Interessen folgen Sie bitte dem nachfolgenden Link: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/Hunderte-Verfahren-am-Amtsgericht-Bad-Kreuznach-wegen-Blitzer-auf-A61,blitzer-amtsgericht-100.html

Kommen Sie gesund ans Ziel – derblitzeranwalt.com

1