Rote Ampel übersehen und überfahren

Rote Ampel übersehen! Wie schnell kann es passieren, dass man eine rote Ampel überfährt und schon hat man in die Blitzanlage passiert und wird von der Fotofalle erfasst. Natürlich ist ein Rotlichtverstoß für alle Verkehrsteilnehmer gefährlich und der Verursacher, also in dem Fall der Fahrer, kann mit entsprechenden Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog rechnen und dies
wird oft sehr kostspielig. Dazu kommt auf jeden Fall mindestens ein Punkt in die Verkehrssünderkartei in Flensburg
und wenn es ganz schlecht läuft, droht der Führerscheinentzug.

Nachstehend ein Auszug aus dem Bußgeldkatalog:

Hier die Sanktionen aus dem Bussgeldkatalog:

 

Rotlicht missachtet                                   90 €                 1 Pkt.

 

Rotlicht missachtet

mit Gefährdung                                       200 €                 2 Pkt.                1 Monat Fahrverbot

 

Rotlicht missachtet

mit Sachbeschädigung                             240 €                 2 Pkt.               1 Monat Fahrverbot

 

Rotlicht missachtet

bei Rotphase länger als 1 Sek.                200 €                 2 Pkt.                1 Monat Fahrverbot

 

Rotlicht missachtet bei

Rotphase länger als 1 Sek.

mit Gefährdung                                        320 €                2 Pkt.                1 Monat Fahrverbot

 

Rotlicht missachtet bei

Rotphase länger als 1 Sek.

mit Sachbeschädigung                             360 €                2 Pkt.                1 Monat Fahrverbot

 

Es stellt sich immer die Frage: Lohnt sich ein Einspruch?

Bei Erhalt des Bußgeldbescheides, kommt gleich das Schuldgefühl, da es sich ja hier nicht um ein Kavaliersdelikt handelt, sondern es können bei dieser Aktion schwerwiegende Folgen für Fußgänger und auch Radfahrer entstehen. Trotz allem, ist nicht jedes Schreiben bzw. jeder Bußgeldbescheid korrekt. Wenn man vor hat das Bußgeldverfahren anzufechten, hier einige Aspekte.

Rote Ampel übersehen

Ist der Fahrer bei gelbem Ampellicht geblitzt worden, kann eine Prüfung der Bußgeldvorwürfe sehr vielversprechend
sein, da in dem Fall geklärt werden muss, ob der Fahrer wirklich die Chance hatte, gefahrlos zu bremsen – schließlich
könnte die Bremsung auch zu einem Auffahrunfall führen.

Die Dauer der Gelb- u. Rotphase darf nicht die Vorgaben unterlaufen. Das Gelblicht einer Ampel muss innerorts
mindestens drei Sekunden, außerorts mindestens vier Sekunden leuchten.

Ein Ampelblitzer muss regelmäßig und ordnungsgemäß gewartet werden – ansonsten können ungenaue Messdaten das
Ergebnis sein.

Der Fahrer kann vom Vorwurf des grob pflichtwidrigen Verhaltens befreit werden, wenn der Begriff des Augenblickversagens beachtet wird, da Sekunden von Bruchteilen über die Schwere des Verstoßes entscheiden.

Von einem Augenblicksversagen spricht man, wenn ein ansonsten konzentriert agierender Mensch für eine sehr kurze
Zeitspanne die im Verkehr erforderliche Sorgfalt unwillentlich außer Acht lässt. Bei Augenblicksversagen ist eine
Ahndung wegen grob pflichtwidrigen Verhaltens ausgeschlossen.

Dieser von der deutschen höchstrichterlichen Rechtsprechung herausgebildete Rechtsbegriff spielt im Verkehrsrecht
eine gewichtige Rolle, da etwa ein Fahrverbot wegen Geschwindigkeitsüberschreitung bei Augenblicksversagen nicht
angeordnet werden kann.

Wir helfen schnell und kostenfrei im Fall der Rotlichtmissachtung

Sobald Sie den Bußgeldbescheid erhalten haben, führen wir gern für Sie eine kompetente Prüfung der Vorwürfe durch.

Wir möchten an dieser Stelle noch erwähnen, dass wir über ein Alleinstellungsmerkmal bzw. eine Besonderheit verfügen.
Durch unser vorhandenes Netzwerk verweisen wir immer auf die Anwälte, die in der Region tätig sind, in der Sie zum Beispiel geblitzt wurden, damit bei evtl. Gerichtsterminen vor Ort der Anwalt eingesetzt werden kann, der sich mit den örtlichen Gegebenheiten auskennt. Demnach vertritt Sie ein ansässiger und mit der Verkehrssituation
Einblick habender Anwalt und kein Entsende-Anwalt.

Nach der kostenlosen Überprüfung Ihres Bußgeldbescheides, werden die mit uns arbeitenden Anwälte Sie von Anfang an über entstehende Anwaltskosten für eine eventuelle Rechtsberatung und Vertretung aufklären.
Die Anwälte innerhalb unseres Netzwerkes, die auf das Verkehrsrecht spezialisiert sind, stehen Ihnen selbstverständlich auch nach einem Verkehrsunfall zur Seite. Wissenswert dazu wäre noch, dass bei der Schadensregulierung oftmals noch andere Rechtsgebiete betroffen sind.

https://www.autobild.de/artikel/rote-ampel-ueberfahren-1766567.html

Kommen Sie gesund ans Ziel – Derblitzeranwalt.com