Raser in Wiesbaden, 300 Temposünder

Raser in Wiesbaden, 300 Temposünder und das trotz Ankündigungen.

In Kastel auf der Boelkestraße wurden innerhalb von sieben Stunden Radarkontrolle knapp 300 Raser ermittelt. Diese Radarfalle auf der Boelkestraße wurde bereits im Vorfeld angekündigt, trotzdem gingen so viele Rowdys in die Falle. Die Polizei teilte mit, dass innerhalb der Aktion 2.132 Fahrzeuge gemessen wurden. Von den fast 300 Rasern droht fünf von Ihnen sogar ein Fahrverbot. Den Highscore führte ein Fahrer mit fast 100 Kilometern pro Stunde, bei nur erlaubten 50 Stundenkilometern, an. Weitere Polizeikontrollen wurden an den nachfolgenden Tagen ebenfalls an dem Standort durchgeführt und da gingen 22 Verkehrsteilnehmer ins Netz, die mit dem Handy telefonierend unterwegs waren, sowohl auch zwei Fahrer ohne angelegten Sicherheitsgurt. Auch Kraftfahrzeuge mit massiven Mängeln wurden ermittelt, die unverzüglich die Reparaturwerkstätten aufsuchen sollten.

Die Standorte von mobilen Blitzern werden laut Polizei wöchentlich online veröffentlicht, trotz allem gibt es auch noch zusätzlich unangekündigte Messbereiche.

Bei Interesse folgen Sie bitte dem Link: https://www.wiesbadener-kurier.de/politik/hessen/vorsicht-blitzer-polizei-geht-gegen-raser-vor_18685174

Es grüßt – derblitzeranwalt.d