Motorradunfälle in NRW zurückgegangen

Weniger Unfälle sind ein erfreuliches Ergebnis, denn in NRW sind Motorradunfälle nach der Statistik rückläufig, allerdings verbleiben noch immer 29 Tote im ersten Halbjahr 2019. Im letzten Jahr waren es 34 Menschen im gleichen Zeitraum, obwohl durch Beschilderungen sehr oft auf die Risiken im Straßenverkehr aufmerksam gemacht wird.

Motorradfahrer haben ein höheres Risiko an einem  nfall beteiligt zu sein.

Passen Sie gut auf sich auf!

Unfälle passieren häufiger in den Orten,  jedoch erfreulich ist es, dass auf Ausflugsstrecken die Unfälle weniger werden. Rund 60 Prozent der tödlichen Unfälle wurden durch Motorräder verursacht, beziehungsweise Motorräder waren an den Unfällen beteiligt.  Die Aufmerksamkeit der Polizei bezieht sich auf die Unfallschwerpunkte, denn hier soll das Schlimmste zu vermieden werden.

Ausflüge mit dem Motorrad – Motorradunfälle vermeiden

Am diesjährigen Osterwochenende verunglückten zahlreiche Fahrer mit ihrer Maschine, trotz vieler Straßenschilder die an entsprechenden gefährlichen Stellen plaziert sind. Insgesamt zehn Biker starben nach Polizeiangaben, weil bei Überholmanövern oder zu schnellem Rasen in den Gegenverkehr die eigene Selbstüberschätzung  die Ursachen ist.

Jeder fünfte Verunglückte im Straßenverkehr ist ein Biker.

https://www.zeit.de/news/2019-04/22/viele-motorradfahrer-verungluecken-bei-ausfluegen-an-ostern-190422-99-914152

Gemeinsam kann bewußter damit umgegangen werden, daher die Bitte an die  Motorradfahrer: Fahrt vorausschauend und vorsichtig.  An den Rest der Fahrer die Bitte: Denkt daran, ein sogenannter heißer Ofen hat keine Knautschzone.

Das Ziel ist es, die Zahl der Verunglückten weiterhin sinken zu sehen. Das wäre ein schönes Ergebnis für 2020.

Hier Informationen dazu:

https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/weniger-motorradfahrer-bei-unfaellen-in-nrw-getoetet-id226603683.html

https://rp-online.de/nrw/panorama/2019-wurden-weniger-motorradfahrer-bei-unfaellen-in-nrw-getoetet-als-2018_aid-44500187

Hier noch ein paar traurige Berichte:

31.08.2019 – Auf der A 9 vier Motorradfahrer  bei schwerem Unfall gestorben

https://www.waz.de/panorama/vier-motorradfahrer-sterben-bei-schwerem-unfall-auf-der-a9-id226941079.html

05.11.2019 – Tödlicher Motorradunfall: Trauer um ehemaligen Grafinger Eishockeyspieler​

https://www.merkur.de/lokales/ebersberg/grafing-ort28746/grafing-bayern-eishockeyspieler-bernd-urban-tot-motorradunfall-13192064.html

6.11.2019 – 17-jähriger verunglückt mit Motorrad auf B86

https://www.radiosaw.de/17-jaehriger-stirbt-bei-motorradunfall

07.11.2019 – Renault kracht in nagelneues Bike, Fahrer schwer verletzt

https://www.tag24.de/nachrichten/hohenstein-ernstthal-unfall-conrad-clauss-strasse-renault-motorrad-crash-krankenwagen-polizei-1277477

Was tun bei einem Unfall

Sind sie ein Unbeteiligter bei einem Unfall, sollten sie folgendes bei der Hilfe beachten:

  1. Sichern Sie die Unfallstelle und stellen Sie das Warndreieck auf. Die Warnblinkanlage anschalten und Ihre Warnweste anziehen, um die Unfallstelle und die –opfer vor Folgeunfällen zu schützen.
  2. Rufen Sie die Feuerwehr an, demnach wählen Sie dazu die 112. Auch die Polizei sollte benachrichtigt werden.
  3. Leisten Sie – wenn nötig Erste Hilfe, sobald die Ärzte vor Ort sind, kümmern Sie sich um die Unfallbeteiligten.

Kommen Sie gesund an Ihr Ziel.

Es grüßt  – Derblitzeranwalt.com