Ludwigshafen oder Richtung Koblenz – Blitzer

Ludwigshafen oder Richtung Koblenz – Blitzer

Im Amtsgericht Bad Kreuznach hat man derzeit viel zu tun, da sich die Verfahren wegen eines mobilen Blitzers auf der A 61 stapeln.

In einer Baustelle auf der A 61 zwischen Stromberg und Rheinböllen gilt das Tempo 60 km/h. Wer dort geblitzt wird, muss sich unter Umständen von seinem Führerschein trennen. Dort kommt eine mobile Blitzeranlage zum Einsatz und hat zwischen Januar 2019 und Ende August 2019 mittlerweile 95.000 Kraftfahrzeuge erfasst. Die Spitzengeschwindigkeit in der Baustelle erreichte ein Verkehrs-Rowdy  mit 169 km/h statt 60 km/h, wobei der Großteil der Temposünder bis zu 20 km/h zu schnell waren.  Bei etwa 1.200 Fahrern droht das Fahrverbot, da diese mit mehr als 100 km/h geblitzt wurden. Pro Monat erhält das Gericht mittlerweile ca. 100 Einsprüche gegen Bußgelder, Fahrverbote und Punkte aufs Punktekonto in Flensburg und sorgen damit mit viel verbundener Arbeit und zahlreichen Verfahren.

Ludwigshafen

Mit einem Ende der Bauarbeiten kann man frühesten zum Jahresende des Jahres 2022 rechnen.

Die Kosten des Ausbaus (zukünftig 6-spurig) dieser Teilstrecke der A 61 werden sich auf etwa 150 Millionen Euro belaufen.

Bei Interessen folgen Sie bitte dem nachfolgenden Link: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/Hunderte-Verfahren-am-Amtsgericht-Bad-Kreuznach-wegen-Blitzer-auf-A61,blitzer-amtsgericht-100.html

Kommen Sie gesund ans Ziel – derblitzeranwalt.com

1