Hamburg – geblitzt : Mobile Blitzanlagen

Hamburg – geblitzt : Mobile Blitzanlagen. Blitzanlagen in großem Umfang im Einsatz. In der Zeit von Januar bis Juli dieses Jahres, wurden insgesamt 12.943 Stunden damit verbracht, auf den Straßen Hamburgs Geschwindigkeitskontrollen mit mobilen Überwachungsgeräten durchzuführen und entsprechend zu blitzen.

Im letzten Jahr waren es mobil 13.510 Stunden in zwölf Monaten, also das ganze Jahr. Diese Auswertung beinhaltete Messungen mit Handlasergeräten, Anlagen in Anhängern und Messfahrzeuge.

Hamburg – geblitzt

Vielfach wurden diese Geräte vor schützenswerten Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Seniorenheimen und Krankenhäusern stationiert. Hierzu wurden 6.311 Messstunden eingesetzt. Die Bürgerschaftsfraktion der CDU forderte den rot-grünen Senat auf, noch stärker gegen Temposünder vorzugehen und Geschwindigkeitskontrollen entsprechend auszuweiten und das verstärkt vor den genannten, schützenswerten Einrichtungen. Das Hamburger Abendblatt veröffentlichte unter Berufung auf die Innenbehörde, dass bis zum 04.09. 2019 mehr als 611.000 Anzeigen wegen Tempoverstößen eingingen. Das gesamte Jahr 2018 wies dagegenstehend nur 773.499 Anzeigen auf. In beiden Jahren ging es um Messungen durch mobile und stationäre Geräte.

Bei weiterer Interesse folgen Sie bitte diesem Link: https://www.mopo.de/hamburg/super-geraete-in-hamburg-mehr-blitzer–mehr-kontrollen–polizei-erhoeht-druck-auf-raser-33214188

 

Es grüßt – Derblitzeranwalt.com